IV.

Berühmte Winzer & Wine Ladies – Große Chefs & Young Chefs

Freitag, 02.03.2018 – Sonntag, 04.03.2018 (2 Übernachtungen)

Fr
02
Mär

Tasting Wachau

Tasting | 16:30 Uhr, Georg Müller Stiftung, Eltville-Hattenheim

Weltkulturerbe ist die Wachau, das enge Donautal zwischen Melk und Krems. Grüner Veltliner und Riesling spielen hier die Hauptrolle, die „Smaragde“ (höchste Wein-Qualität) sind die Könige der Steillagen. Die „Granden“ präsentieren persönlich ihre spektakulären, wertvollen Weine aus dem Jahrgang 2016, die alle mit 95-99 Punkten bewertet werden (Falstaff).
Leo Alzinger (Ried Steinertal Grüner Veltliner Smaragd + Riesling Ried Loibenberg Smaragd) / Hirtzberger (Grüner Veltliner HONIVOGL Smaragd + Riesling SINGERRIEDEL Smaragd) / Emmerich Knoll (Grüner Veltliner Ried Loibenberg Smaragd und Riesling Ried Schütt Smaragd) / F.X.Pichler (Grüner Veltliner Liebenberg Smaragd und Riesling Ried Loibenberg Smaragd / Rudi Pichler (Grüner Veltliner Achleithen Smaragd + Riesling Ried Hochrain Smaragd) / Prager (Grüner Veltliner Wachstum Bodenstein Smaragd + Riesling Ried Klaus Smaragd) / Domäne Wachau (Grüner Veltliner Ried Axpoint + Riesling Ried Achleithen Smaragd).

  • Weingut Leo Alzinger / Weingut Hirtzberger / Weingut Emmerich Knoll / Weingut F.X. Pichler  / Weingut Rudi Pichler / Weingut Prager / Domäne Wachau 

Erik Scheffler*& Sonja Baumann* & CERETTO (Piemont) „Barolo at its best“

Dinner | 19:30 Uhr, Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

Ein geschäftliches „Dream-Team”, das mit höchsten Maßstäben an Kreativität und Perfektionismus kocht. Sonja Baumann war in renommierten Sternehäusern, bevor sie 2011 ins Gut Lärchenhof kam. Erik Scheffler hat in den 3-Sterne-Restaurants Waterside Inn*** / Gordon Ramsey*** und Vendôme Joachim Wissler*** gearbeitet, bevor er begann, zusammen mit Sonja Baumann ausgefeilte, individuelle Kreationen zu konzipieren, die vom Gault-Millau mit 17 Punkten bewertet werden. Riccardo Ricci Curbastro präsentiert zum Aperitif seinen Franciacorta Satén Brut 2010 aus Magnums, eine überragende Qualität, besten Champagnern ebenbürtig,– wenn nicht sogar überlegen. Die ersten Gänge begleiten die Rheingauer Weingüter Jakob Jung (Alexander Jung mit 2013 Erbach SIEGELSBERG Riesling trocken GG VDP.Grosse Lage und 2015 Erbacher Michelmark Riesling Auslese VDP.Erste Lage) und Prinz von Hessen (Dr. Clemens Kiefer mit 2008 PRINZ VON HESSEN Riesling Dachsfilet sowie zum Dessert 2003 Winkeler Hasensprung Riesling Beerenauslese), bevor die Spitzenweine aus dem Piemont von Ceretto präsentiert werden. Als in den 60er / 70er Jahren der große Umbruch im Piemont stattfand, waren die Brüder Ceretto weitsichtig genug, systematisch beste Weinbergslagen aufzukaufen. Innovativen Winzern wie Angelo Gaja und den Brüdern Ceretto ist es zu verdanken, dass das Piemont heute wieder eine überragende Bedeutung hat. „Barolo at its best“, Bruno und Marcello Ceretto gelten international als die „Barolo Brothers“. Roberta Ceretto präsentiert persönlich die Weine: 2016 Langhe Arneis “Blangé” DOC / 2015 Nebbiolo d´Alba „Bernardina“ DOC und 2013 Barbaresco DOCG / 2012 Barolo DOCG, 2010 Barbaresco Cru „BERNARDOT“ DOCG und den einzigartigen 2007 Barolo Cru „BRICCO ROCCHE“ DOCG.  
Digestif: Mezan, 2005 Guyane Diamond (Single Distilled Rum aus Guyana)

Sa
03
Mär

Tristan Brandt** (OPUS V, Mannheim) & „Berühmte WINE LADIES“

Lunch | 12:00 Uhr, Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

Tristan Brandt** hat nach seiner Ausbildung bei vier 3-Sterne-Köchen (Dieter Müller / Harald Wohlfahrt / Jean-George Klein / Christian Bau) gearbeitet und meint dazu: „Ich habe mir bei allen das Beste abgeguckt und daraus meinen eigenen Stil entwickelt“. Seine spektakuläre Gourmetküche ist kreativ und authentisch. 2013 eröffnete er das OPUS V in Mannheim. Schnell gab es den ersten Stern, dann wurde er, Jahrgang 1985, bis dato der jüngste 2-Sternekoch Deutschlands und vom Gault-Millau mit 18 Punkten ausgezeichnet. Zum Aperitif präsentiert Riccardo Ricci Curbastro persönlich seinen Franciacorta Dosaggio Zero Gualberto 2006, Magnums, anschließend begleiten das raffinierte Menü Winzerinnen, die national und international zu den Besten zählen, mit ihren großen Weinen: Dorothee Zilliken, Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken („Winzer des Jahres“ Gault-Millau) mit 2016 Saarburg Rausch Riesling Diabas VDP.Grosse Lage und 2003 Saarburg Rausch Riesling Spätlese-Versteigerung VDP.Grosse Lage / Andrea Wirsching (Weingut Wirsching, Franken, „Deutsches Weingut des Jahres“) präsentiert 2016 Iphöfer Kalb Gewürztraminer Spätlese VDP.Erste Lage und 2015 Iphöfer Julius-Echter-Berg Silvaner GG trocken VDP.Grosse Lage, (2014 vom Decanter ausgezeichnet als „Best German Dry White“) / Caroline Diel (Schlossgut Diel, „Newcomer des Jahres“, Feinschmecker) mit 2013 Pinot Blanc Reserve und 2012 BURGBERG Riesling VDP.Grosses Gewächs sowie Dr. Stefania Canali (Nittardi) mit Ad Astra 2014 DOC Maremma und Nittardi Riserva Selezionata 2013 Chianti Classico DOCG.                                                                                                       

  • Tristan Brandt
  • Ricci Curbastro / Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken / Weingut Wirsching / Schlossgut Diel / Nittardi
  • Natalie Lumpp, Sommeliére und Autorin​

Galadinner „ S.Pellegrino Young Chefs 2017“

Dinner | 19:30 Uhr, Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

Jedes Jahr benennt eine internationale Jury eine Hitliste der besten Restaurants „The World´s 50 Best Restaurants“, -  die sog. Pellegrino-Liste. Zur Ergänzung dieser Liste der 50 besten Köche der Welt und zur Förderung der jungen internationalen Kochelite hat S.Pellegrino erstmals 2015 einen neuen Award für die besten Nachwuchsköche global ausgeschrieben. Für diesen Wettbewerb gibt es Tausende Bewerber aus mehr als 90 Ländern, - doch nur ein bester Nachwuchskoch weltweit wird zum „S.Pellegrino Young Chef“ gekürt. Nach dem Vorentscheid in 21 Regionen hatten sich in Deutschland/Österreich 10 Young Chefs mit ihrem „Signature Dish“ für das Halbfinale qualifiziert, im Finale errang Falko Weiß (Restaurant À la minute, Trier) den Sieg, Maximilian Kindel (Facil, Berlin) und Tobias Schmitt (Lafleur, Frankfurt) folgten auf den beiden Plätzen. Heute Abend kochen diese Drei als Sieger und Finalisten 2017 gemeinsam mit dem Vorjahressieger Matthias Walter (Sehen-Steunen-Schmecken, Bad Überkingen) das Galamenü in fünf Gängen mit ihren „Signature Dishes“. Einen Gang übernimmt Simon Stirnal vom Kronenschlösschen Eltville. Nach dem Aperitif mit Champagne Delamotte begleiten die „Wachauer Granden“ Franz Hirtzberger (Ried Singerriedl Riesling Smaragd 2012) / Emmerich Knoll (Ried Schütt Riesling Smaragd 2013) / F.X. Pichler (Ried Kellerberg Riesling Smaragd 2014)  persönlich  mit ihren großen Weinen das Menü. Zum Zwischengang und Hauptgang folgen Herdade do Rocim, Alentejo, 2015 / JK Elpenor Tinto 2011, Julia Kemper wines / Quinta des Tecedeiras Reserva Tinto 2015, Lima & Smith / Plansel selecta Grande 2013, Quinta da Plansel / Grande Reserva 2008, Julian Reynolds / QTA S. Francisco Óbidos, Companhia Agricola do Sanguinhal. Digestif: Matusalem Gran Reserva Solera (Brauner Rum, Dominikanische Republik).                                                                                      

  • Falko Weiß, Maximilian Kindel , Tobias Schmitt, Matthias Walter, Simon Stirnal
  • Champagne Delamotte / Weingut Franz Hirtzberger  / Weingut Emmerich Knoll / Weingut F.X. Pichler / Herdade do Rocim / Julia Kemper wines / Lima & Smith / Quinta da Plansel / Julian Reynolds / Companhia Agricola do Sanguinhal / Matusalem                                                                           
                                                                                           
  • Hendrik Thoma, Master-Sommelier ​
So
04
Mär

Jean Claude Bourgueil** & FAZ: „Unsere Weinlieblinge des Jahres 2017“

Lunch | 12:00 Uhr, Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

Bereits 1987 wurde Jean Claude Bourgueil** (Restaurant Im Schiffchen, Düsseldorf, Kaiserswerth) mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet, die er 19 Jahre lang unangefochten hielt. Mittlerweile hat er zwei Sterne und kocht besser denn je. Zu seinem virtuosen Gourmetmenü präsentiert Silvio Nitzsche die Weine, die in der Weihnachtsausgabe 2017 der FAZ Sonntagszeitung als „Unsere Lieblinge des Jahres“ vorgestellt werden, mit den Rubriken: „Aufsteiger-Winzer“ / „Winzer-Entdeckung“ / „Schaumwein“ / „Weißwein“ / „Rotwein“ / „Preis-Leistung“ / „Winzer des Jahres“).  

Pauschalpreis: 995,00 Euro