Thomas Martin**

Jacobs Restaurant im Hotel Louis C. Jacob Hamburg, Hamburg, Deutschland

Auszeichnungen

diverse, zum Beispiel Koch des Jahres (Gault Millau 2002), 17 von 20 Punkten im Gault Millau, 4,5 von 5 Kochlöffeln im Aral Schlemmeratlas, 5 Sterne im Varta-Führer, 4 von 5 Kochmützen im Bertelsmann Restaurant- und Hotel Guide sowie zwei Michelin-Sterne.

Restaurant

Elbchaussee 401
22609 Hamburg

Teilnahmen am Rheingau Gourmet & Wein Festival

2018

Der gebürtige Mannheimer, der seit neunzehn Jahren in Hamburg lebt, hat sich vom hanseatischen Flair im Fünf-Sterne Hotel Louis C. Jacob inspirieren lassen. Bescheidenheit, Geradlinigkeit und Bodenständigkeit zeichnen den Küchenchef Thomas Martin aus. Mit dieser Handschrift prägt er seit 1997 die kulinarischen Geschicke im „Jacob". Seine zeitgemäß leichte, klassische Küche mit französischem Akzent, die eine Brücke zu den französischen Wurzeln des Hauses schlägt, hat ihre Ursprünge nicht zuletzt in zahlreichen Reisen ins Nachbarland. Hier sammelte Thomas Martin in jungen Jahren Erfahrungen, Geschmackserlebnisse und Impressionen. Auch heute noch lässt er sich dort gern inspirieren. Aber auch die großen Meister der deutschen Küchenkunst hinterließen ihre Spuren in seiner Vita. Eckart Witzigmann von der legendären Münchner „Aubergine“ gehörte ebenso dazu wie Lothar Eiermann vom „Wald- und Schlosshotel“ in Öhringen sowie Dieter L. Kaufmann vom Restaurant „Zur Traube“ in Grevenbroich. Als Sky-Chef kochte Thomas Martin für die First-Class auf den Langstreckenflügen der Lufthansa. Der Perfektionist ist für seine Kreativität beim Austüfteln neuer Gerichte ebenso bekannt wie für seine Akkuratesse bei deren Zubereitung. Was Thomas Martin kocht, scheint einfach zu sein und ist doch von großer Perfektion – gradlinig und schnörkellos.

Thomas Martin beim RG&WF 2018