• Hubert Obendorfer*
  • Christina Hugl Sekt & Pet Nat 
    Weingut Ebner-Ebenauer / Weingut Zull /  Weingut Setzer / Weingut Weinrieder / Weingut Pfaffl /
    Weingut Setzer / Weingut Zull

  • 01. Mär. 2019, 19:30 Uhr
    Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

195,00 Euro

Diese Veranstaltung teilen:

Dinner

Hubert Obendorfer* & Weinviertler Gaumenkino

Hubert Obendorfer*, Stern-gekrönter Chef in der L´Art De Vivre Residenz „Landhotel Birkenhof“, Neundorf vorm Wald, hat eine faszinierende Karriere gemacht. Nach Ausbildung und Stationen in Spitzenrestaurants und Sterneküchen (zuletzt im Luxushotel Rafael, München, heute Mandarin Oriental) wagte er 1997 den großen Schritt und eröffnete sein eigenes Hotel "Landhotel Birkenhof". Für sein Restaurant "Eisvogel" erhielt er 2008 den Michelin-Stern, den er jetzt schon 10 Jahre lang unangefochten hält. Im TV hatte er bereits 150 Kochsendungen, begehrt sind auch seine insgesamt vier Kochbücher. Von der Donau bis zur tschechischen Grenze erstreckt sich das größte österreichische Weinbaugebiet, mit rund 14.000 ha Weinbauflächen. Die größte Bedeutung hat der Grüne Veltliner, aber auch Chardonnay, Weißburgunder und Pinot Noir sind herausragend. Die Spitzenbetriebe präsentieren heute - fein abgestimmt zu den 5 Menügängen ihre Spezialitäten. Nach dem Aperitif "Blanc de Blancs Reserve extra brut" 2014 von Christina Hugl sind es die Weingut Ebner-Ebenauer (Weinviertel DAC Grüner Veltliner 2017), Weingut Setzer (Roter Veltliner Wiener Symphoniker 2018), Weingut Zull (Weinviertel DAC Grüner Veltliner 2017), Weingut Ebner-Ebenauer (Chardonnay black edition 2015), Weingut Setzer (Weinviertel DAC Reserve Grüner Veltliner „8000“ 2017), Weingut Weinrieder (Weißburgunder Kugler Lagenreserve, Alte Burgunderselektion 2013), Weingut Pfaffl (European Winery of the year 2016 – Wine Enthusiast) – Weinviertel DAC Reserve Grüner Veltliner Hommage 2017, Weingut Zull (Pinot Noir 2015), Weingut Pfaffl (Riesling Grand Reserve Am Berg 2013), Weingut Weinrieder (Eiswein Riesling Ried Schneiderberg 2012).
Moderation: Erwin Seitz, Gourmetjournalist, Kulturhistoriker, Connaisseur

Diese Veranstaltung ist auch enthalten in: