VI.

VEGAN / LIBANON / LOIRE / 2-Sterneköche Kellermann** / Krolik**

Mi, 08.03. - Fr. 10.03.2017 (2 Übernachtungen)

Mi
08
Mär

Galadinner: Thomas Kellermann** (Kastell, Burg Wernberg)

Dinner | 19:30 Uhr, Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

Thomas Kellermann** (Kastell, Burg Wernberg) zählt zu den besten Köchen Deutschlands. Er war „Berliner Meisterkoch“ und „Aufsteiger des Jahres“, seit mehr als fünf Jahren ist er mit zwei Sternen im Michelin ausgezeichnet. Neben der perfekten Harmonie der Speisen und seinen raffinierten Rezepten hat er vor allem eines im Sinn: seine Gäste zu begeistern und glücklich zu machen. Nach dem Aperitif mit Champagne de Saint Gall begleiten das Gourmetdinner in fünf Gängen Philipp Wittmann (Weingut Wittmann) mit 2014 Weisser Burgunder RESERVE und 2015 MORSTEIN Riesling GG. Charlotte Dagueneau präsentiert persönlich aus ihrem Weltklasse- Weingut Dagueneau zur Vorspeise 2013 Blanc Fumé de Pouilly und 2012 Pouilly Fumé Buisson Renard, zum Zwischengericht 2011 Pouilly Fumé Silex und 2007 Pouilly Fumé Silex, zum Dessert 2010 Jurancon Les Jardins de Babylone. Daniel Twardowski, Senkrechtstarter, präsentiert seinen spektakulären Pinot Noir, dem er den Namen Pinot Noix gegeben hat, der Jahrgänge 2013 und 2011. Digestif: Vieux Kirsch, Nusbaumer (Elsass)

  • Thomas Kellermann*
  • Charlotte Dagueneau, Philipp Wittmann, Champagne de Saint Gall, Weingut Wittmann, Domaine Dagueneau, Weingut Daniel Twardowski, Nusbaumer
  • Caro Maurer, Master of Wine
Do
09
Mär

Schwäbische Alb trifft Regenwald – Das perfekte Paar

Manufaktur Jörg Geiger & Original Beans Schokolade: Tasting & Menü

Tasting & Lunch | 12:00 Uhr, Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

Die Kombination von Wein und Schokolade ist schwierig. Auf der Suche nach der perfekten Harmonie präsentieren heute Patrick von Vacano (Original Beans) und Jörg Geiger (Manufaktur Jörg Geiger) den Höhepunkt aus 5 Jahren Entwicklung und Erfahrung. Sie zeigen perfekte Schokoladenkompositionen. Ein Schokoladen-Tasting in 9 Gängen mit vielen wissenswerten Fakten über die Herkunftsländer von Kakao und über die Philosophie von Original Beans. Mit dem Genuss erstklassiger Schokolade die Welt zu verbessern – das ist der Grundgedanke von Original Beans. Das Unternehmen sucht, schützt und verarbeitet die edelsten und seltensten Kakaosorten der Welt zu exklusiver Spitzenschokolade. Durch den direkten Ankauf erhalten die Kakaobauern wirklich faire Preise, außerdem pflanzt Original Beans für jede verkaufte Tafel einen Baum im Regenwald. Aufgrund der konsequenten Regenwald-Aufforstung ist Original Beans als einzige Schokolade "klima-positiv". Die Schokolade wird von deutschen und internationalen Sterneköchen, Patissiers und Endkunden geliebt, ausgezeichnet mit zahlreichen Gourmet- und Nachhaltigkeitspreisen. Interessant ist, dass die schwäbische Alb und die Regenwälder viele Gemeinsamkeiten aufweisen. Aus alten Wiesenobstsorten, die z.T. von mehr als 100 Jahre alten Bäumen stammen, werden die PriSeccos der Manufaktur Geiger gewonnen. Ausgeprägte Aromen von Kräutern, Blüten und erlesenen Gewürzen, Gerbstoffe, ihre natürliche Säure und das Mundgefühl zeichnen sie aus. Anders als reine Säfte, die satt machen oder schnell langweilig sind, offenbaren PriSeccos mit jedem neuen Schluck andere Facetten. Neunmal genießen Sie Schokolade, gepaart mit Obst-, Gemüse- oder Wildkräuter-Säften, Seccos und auch alkoholhaltigen Getränken. Immer mit dem Anspruch: Das perfekte Paar. Anschließend ein Menü mit Vorspeise und Hauptgang, begleitet von den Spezialitäten von Jörg Geiger.

  • Original Beans
  • Manufaktur Jörg Geiger 
  • Patrick von Vacano (Original Beans) / Jörg Geiger (Manufaktur Jörg Geiger)

Galadinner: „VEGAN“, Andreas Krolik** (Lafleur, Frankfurt)

Dinner | 19:30 Uhr, Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

HOLLYWOOD lebt den veganen Lifestyle, und auch in Deutschland explodiert die Nachfrage. Gab es 2008 nur 40.000 „Veganer“, sind es mittlerweile 1 Million. Besonders bei der jungen Generation ist es ein unaufhaltsamer Trend: Gesundheit, Tier- und Klimaschutz, Genuss. Mit der pflanzlichen Alternative zum Fleisch entstehen völlig neue Geschmackserlebnisse. Der 2-Sterne-Koch Andreas Krolik**, auf dem Land aufgewachsen, lernte schon als Kind im elterlichen Garten seltene Obst- und Gemüsesorten kennen und als begeisterter Angler hat er eine Affinität zu Fisch und Meeresfrüchten. Er zeigt mit seinem 5-Gänge-Menü, in welch wunderbarer und raffinierter Weise die Grundzüge veganer Überlegungen umgesetzt werden können. Bei ihm steht nicht die Dogmatik im Vordergrund, sondern entscheidend sind höchste Produktqualität, raffinierte Geschmacksabstimmungen und vielfältige Feinheit. Ein Gourmet-Abend nicht nur für eingeschworene Veganer, sondern für alle, die sich mit diesem Thema beschäftigen und sich eine neue Genusswelt eröffnen lassen wollen. Thomas Schreiner stellt als Aperitif am Tisch Champagne Delamotte vor, zum Menü präsentiert präsentieren Peter Jakob und Angela Kühn aus dem Familienweingut Peter Jakob Kühn 2010 Sankt Nikolaus GG Riesling trocken VDP.Grosse Lage und 2008 Sankt Nikolaus Riesling Auslese VDP.Grosse Lage. Katrin Oberländer vom Fürst Castell´schen Domänengut präsentiert große Silvaner: 6.APRILES anno 1659 Silvaner trocken und KUGELSPIEL Silvaner trocken VDP.Erste Lage, Jens Pape vom Weingut Graf von Kanitz, dessen Weine seit dem Jahrgang 2013 vegan zertifiziert sind, 2014 Lorcher Krone Riesling Alte Reben trocken und 2013 Lorcher Pfaffenwies Gewürztraminer Auslese. Peer Pfeiffer präsentiert aus Bordeaux 2008 Château du Domaine de L´Eglise , Pomerol. 

Digestif: 2005 Guyane Diamond (Single Distilled Rum aus Guyana), Mezan.

  • Andreas Krolik**
  • Champagne Delamotte, Weingut Peter Jakob Kühn, Fürst Castell'sches Domänengut, Weingut Graf von Kanitz, Château du Domaine de L'Eglise, Mezan 
  • Ingo Swoboda
Fr
10
Mär

LIBANON LUNCH mit Thomas Figovc (Hotel PHOENICIA, Beirut)

Lunch | 12:00 Uhr, Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

Das legendäre PHOENICIA, der wohl luxuriöseste Hotelpalast in Beirut, ist seit den 60er Jahren Magnet für die Reichen und Schönen. Heute erstrahlt das Hotel noch glamouröser, es ist eine Welt von Luxus und Genuss in der faszinierenden Millionen-Metropole. Ein absolutes Highlight ist das Restaurant „Eau de vie“ mit Chef Thomas Figovc. Heute Mittag zeigt er in einem 4-Gänge Gourmetmenü die raffinierte Kombination von französischer Küche mit arabischen Gewürz-Elementen. Fein abgestimmt darauf sind die Weine. Nach dem Aperitif mit Geldermann Rosé Brut Vintage präsentiert Familie Hasselbach aus ihrem Weingut Gunderloch 2015 ROTHENBERG Riesling GG und 2010 ROTHENBERG Riesling Auslese. Stephanie Erbprinzessin zu Löwenstein (Weingut Fürst Löwenstein) präsentiert 2014 Hallgarten Schönhell Riesling „Sophie“ Großes Gewächs und 2015 Hallgarten Jungfer Riesling „Alte Jungfer“ VDP.Große Lage Spätlese. Château Mukhrani (Georgien) begleitet den Hauptgang mit den Rotweinen 2014 Saporavi und 2013 Saporavi Cabernet.

  • Thomas Figovc
  • Geldermann, Weingut Gunderloch, Weingut Fürst Löwenstein, Château Mukhrani 
  • Martin Maria Schwarz, Journalist
Pauschalpreis: 890,00 Euro