• Torsten Michel***
  • Pio Cesare
    Familie Hugel
    Pio Cesare
    Domaine Tariquet
  • 25. Feb. 2020, 19.30 Uhr
    Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

285,00 Euro

Diese Veranstaltung teilen:

Nur noch wenige Plätze

Dinner

3-Sternekoch Torsten Michel*** - Hugel, Elsass & Pio Cesare, Toskana

Torsten Michel*** (Schwarzwaldstube, Hotel Traube Tonbach) ist Nachfolger von Harald Wohlfahrt. Als junger Koch kam er 2004 nach Baiersbronn und machte schnell Karriere, schon ab 2007 übernahm er als Souschef die Mitverantwortung für überragende Kochleistungen, mit der die Schwarzwaldstube seit vielen Jahren Höchstbewertungen der Gourmet-Guides erhielt. 2017 übernahm Torsten Michel*** das alleinige Zepter als Nachfolger und wurde bereits in der folgenden Michelin-Ausgabe mit drei Sternen ausgezeichnet. Seine Handschrift steht für eine zeitlose, französisch inspirierte Küche der vollendeten Leichtigkeit, filigran und intensiv, raffiniert und: köstlich. Mit kreativem Talent und unbeirrbarem Gespür für Qualität bewahrt er in der Schwarzwaldstube einerseits behutsam die Tradition, setzt aber andererseits wichtige Trends mit Purismus und Geschmacksvariationen. Sein Kochstil ist ein Erlebnis, heute Abend perfekt auf große Weine abgestimmt. Nach dem Aperitif „Vermouth di Torino“ von Pio Cesare präsentiert Kevin Bircker das Weingut Hugel & Fils, 1639 gegründet und in 12. Generation von Jean-Philippe Hugel geleitet, eine der Weindynastien der Welt. Der Wine Spectator hat bereits 2005 den „Critic Choice Award“, seine höchste Auszeichnung, verliehen. Im malerischen Riquewihr im Elsass gelegen (Elsass: ein Klima, von den Göttern gesegnet) liefert Hugel & Fils seine Weine in alle Welt, vom Elysée-Palast bis ins Weiße Haus. Zum Dinner gibt es die Spitzenweine: Gentil 2018 / Pinot Gris „Grossi Laüe“ 2015  / Gewürztraminer „Grossi Laüe“ 2011 / Riesling „Grossi Laüe“ 2013 / Riesling “Schoelhammer” 2009 / Gewürztraminer Vendange Tardive 2010. Diesen Weißweinen steht ein großer Rotwein-Partner zur Seite. Pio Cesare war einer der ersten Winzer im Piemont, die an das große Potential von Barolo, Barbaresco und Barbera glaubten, 1881 gründete er das Weingut. Sein Urenkel Pio Boffa leitet das Familienweingut in fünfter Generation und hat es auf einen höchsten Qualitätslevel, weltweit anerkannt, geführt. Pio Boffa persönlich präsentiert Rosy 2018, Magnum / Barbera d´Alba Superiore „Fides“ 2017, Magnum / Barbaresco 2011, Magnum / Barolo 2009, Magnum.
Digestif: Domaine Tariquet VSOP
Moderation: Armin Diel, Journalist und Autor

Diese Veranstaltung ist auch enthalten in: