• Jochim Busch**
  • Weingut Christmann / Simone Adams / Weingüter Wegeler / Weingut J.B. Becker
  • 05. Mär. 2023, 19:30 Uhr
    Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

265,00 Euro

Diese Veranstaltung teilen:

Dinner

2-Sternekoch Jochim Busch & FAZ: „Unsere Weinlieblinge des Jahres 2022“

Das Gustav besticht mit einer Küche, die ganz ohne vordergründige Effekte auskommt und stattdessen auf handwerkliche Präzision, fein abgestimmte Nuancen und behutsame Akzente setzt. Das Restaurant Gustav im Frankfurter Westend steht für eine neue, subtile Avantgarde. Küchenchef Jochim Busch** arbeitete fünf Jahre mit Andreas Krolik im Brenners Park Hotel in Baden-Baden und im Tigerpalast in Frankfurt zusammen, bevor er 2015 den Küchenchefposten im Gustav übernahm. Sein Konzept schlug ein. Schon im ersten Jahr bekam er den Michelin-Stern und vom Gault&Millau wurde er als „Entdeckung des Jahres“ ausgezeichnet. Busch gewinnt seine Inspiration daraus, Heimat kulinarisch neu zu erforschen. Seine Expeditionen führen durch so gegensätzliche Kulturlandschaften wie Rhön und Rheingau, Odenwald und Wetterau, aber auch in die überraschend vielen Felder und Gärten innerhalb der Stadtgrenzen. Kurze Wege sind dabei kein Selbstzweck. Für Busch müssen sie unabdingbar mit Frische und Authentizität des Produkts einhergehen. Entsprechend eng ist für ihn die Verbindung von saisonal und regional. Schließlich gehört zum Verständnis von Heimat auch das Wissen, wie sie sich im Wechsel der Jahreszeiten verändert. Einmal jährlich stellt die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS) ihre „Wein-Lieblinge“ vor. Wein-Kolumnist Stephan Reinhardt kürte auch für das Jahr 2022 seine Favoriten. Zu einem 5-Gänge-Menü des 2-Sterne-Kochs Jochim Busch** präsentiert das Festival die von der FAS ausgezeichneten Winzer, die ihre Weine persönlich vorstellen: Steffen Christmann (Weingut A. Christmann, Pfalz), ausgezeichnet für die „Innovation des Jahres“ mit 2021 „Aus den Lagen“ Pfalz Riesling trocken zur Vorspeise. Die „Winzerin des Jahres“ Simone Adams, Rheinhessen, präsentiert ihren 2019 Chardonnay Lohpfad, Magnums
zum ersten Zwischengericht sowie ihren besten Spätburgunder 2020 „Pares“ zum zweiten Zwischengericht. Richard Grosche, Geschäftsführer der Weingüter Wegeler, zeigt zum Hauptgang den „Rotwein des Jahres“ 2017 Höllenberg GROSSES GEWÄCHS aus Assmannshausen und zum Dessert präsentiert Hans-Josef Becker (Weingut J.B. Becker, Rheingau) seinen ausgezeichneten „Schatzkammerwein des Jahres“
2009 Wallufer Walkenberg Riesling Auslese Alte Reben. Der 2-Sterne-Chef Jochim Busch** (GUSTAV, Frankfurt am Main) besticht mit einer Küche, die auf fein abgestimmte Nuancen und   behutsame Akzente setzt, mit der Verbindung saisonal und regional.
Moderation: Oliver Bock, FAZ-Korrespondent

Diese Veranstaltung ist auch enthalten in: