• Kellerei St.Pauls / Arunda Sektkellerei / Stiftskellerei Neustift  / Kellerei Meran / Manincor / Kellerei Terlan / Franz Haas / Kellerei Girlan / Kellerei Bozen / Kellerei Kaltern / Landesweingut Laimburg / Weingut Hans Rottensteiner
  • 29. Feb. 2020, 19:30 Uhr
    Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

215,00 Euro

Diese Veranstaltung teilen:

Dinner

Galadinner „ S. Pellegrino Young Chefs 2019 – national und international“

Jedes Jahr benennt eine internationale Jury eine Hitliste der besten Restaurants The World´s 50 Best Restaurants“, -  die sog. Pellegrino-Liste. Zur Ergänzung dieser Liste der 50 besten Köche der Welt und zur Förderung der jungen internationalen Kochelite hat S. Pellegrino erstmals 2015 einen neuen Award für die besten Nachwuchsköche global ausgeschrieben. Für diesen Wettbewerb gibt es Tausende Bewerber aus mehr als 90 Ländern, - doch nur ein bester Nachwuchskoch weltweit wird zum „S. Pellegrino Young Chef“ gekürt. Nach dem Vorentscheid in 21 Regionen wird im Herbst 2019 in Mailand der Gesamtsieger gekürt. Heute Abend kochen neben dem Sieger Deutschland/Österreich drei Mailand-Finalisten 2019 jeweils ihren Wettbewerbsgang. Zum Aperitif gibt es Südtirol Sekt Brut metodo classico Praeclarus (Kellerei St. Pauls) und Südtirol Sekt Extra Brut metodo classico Blanc de Blancs (Arunda Sektkellerei). Es folgen Südtirol Eisacktaler Sylvaner Praepositus 2018 (Stiftskellerei Neustift) + Südtiroler Chardonnay Riserva Goldegg 2017 (Kellerei Meran). Zum ersten Zwischengericht Südtirol Terlaner Sauvignon Tannenberg 2016 (Manincor) + Südtirol Terlaner Riserva Nova Domus 2015 (Kellerei Terlan), anschließend Südtiroler Pinot Nero Schweizer 2017 (Franz Haas) + Südtirol Pinot Noir Riserva Trattmann 2016 (Kellerei Girlan). Zum Hauptgang Südtirol Lagrein Riserva Taber 2015 (Kellerei Bozen) + Südtirol Cabernet Sauvignon Riserva Quintessenz 2016 (Kellerei Kaltern). Zum Dessert Südtirol Sauvignon Passito Saphir 2016 (Landesweingut Laimburg) + Südtirol Gewürztraminer Passito Cresta 2017 (Weingut Hans Rottensteiner). 
Moderation: Kai Schattner, „Sommelier des Jahres“

Diese Veranstaltung ist auch enthalten in: