II.

Indischer Starkoch Vineet Bhatia / Jean-Claude Bourgueil / 2-Sternekoch Tristan Brandt** / Portwein Lunch | Ausverkauft

Sa 22.02. – Mo 24.02.2020 (2 Übernachtungen)

Sa
22
Feb

Vineet Bhatia* - der indische Kochstar kommt wieder

Dinner | 19.30 Uhr, Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

Die Karriere von  Vineet Bhatia* (Kama by Vineet, London) begann in der Oberoi Hotel-Group in Bombay und Delhi.  Als er 1993 nach London kam,  gab es dort zwar unzählige indische Restaurants, aber  kein authentisches „Indian Food“. 2001 war er der erste Inder, der für seinen Kochstil mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Viele Auszeichnungen folgten: „Best Newcomer“/ „The Best Indian Restaurant of the Year“/ „Chef of the Year“/ „Top 10 in London“ -  heute zählt er zu den „TOP Most influential people in London“. Er gilt als “Father of Modern Progressive Indian Food”, zaubert mit Gewürzen, vereint indische und französische Kochelemente mit Harmonie und präsentiert seine Gerichte leicht und frisch. Beim letzten Festival hat er mit seiner raffinierten Küche, u.a. mit einem Curry-Lobster, begeistert. Im Sommer 2019 hat Vineet Bhatia sich mit dem legendären Londoner Department-Store „Harrods“ zusammengetan und das Restaurant „Kama by Vineet“ eröffnet. Mit Kama kehrt Bhatia zu seinen Wurzeln zurück und präsentiert in perfekter Location seine traditionellen Lieblingsgerichte einem internationalen Publikum.

Nach dem Aperitif mit Champagne Happersberger zeigen Gutsleiter Marcel von den Benken (Weingut Schloss Schönborn) 2017 Marcobrunn Riesling Erstes Gewächs und 1995 Rüdesheimer Berg Rottland Riesling Spätlese sowie Eva Fricke ihren 2018 Kiedricher Riesling QbA trocken Ortsriesling (Weingut Eva Fricke). Frank Schönleber (Weingut Emrich-Schönleber,
Nahe) präsentiert seine Spezialitäten 2016 „Halgans“ Monzinger Riesling
trocken und 2016 FRÜHLINGSPLÄTZCHEN Riesling Spätlese. Max Schönleber (Weingut Fritz Allendorf,
Rheingau) zeigt zweimal seinen Winkeler Hasensprung: 2017 als GG und
2018 Riesling Auslese. 2016 „Bramare“ Malbec Luján de Cujo + 2016
„Bramare“ Malbec Marchiori Vineyard (Viña Cobos, Argentinien).

Digestif: MEZAN , THE  UNTOUCHED  RUM, BELIZE Jahrgang 2008

Moderation: Martin Maria Schwarz, Journalist

  • Vineet Bhatia*
  • Champagne Eva Happersberger
    Domänenweingut Schloss Schönborn / Weingut Eva Fricke / Weingut Emrich-Schönleber / Weingut Fritz Allendorf
    Viña Cobos
    MEZAN
So
23
Feb

Jean-Claude Bourgueil & FAZ: „Unsere Weinlieblinge des Jahres 2019“

Lunch | 12.00 Uhr, Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

Bereits 1987 wurde Jean-Claude Bourgueil (Restaurant Im Schiffchen, Düsseldorf, Kaiserswerth) mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet, die er 19 Jahre lang unangefochten hielt. Heute kocht er besser denn je. Zu seinem raffinierten Gourmetmenü präsentiert Silvio Nitzsche die Weine, die einmal jährlich von der FAZ Sonntagszeitung als „Unsere Lieblinge des Jahres“ vorgestellt werden.

Die Preisträger stellen ihre Spezialitäten persönlich vor:  

„Winzerin des Jahres“
Caroline Diel mit 2011 BURGBERG Riesling Grosses Gewächs, Magnum, Schlossgut Diel / Nahe

„Kabinett des Jahres“
Anne Kauer mit 2018 Wolfshöhle, Riesling Kabinett trocken, Weingut Dr. Kauer / Mittelrhein

„Sekterzeuger des Jahres“ 
Gerlinde und Frank John mit 2015 Riesling Brut Nature -41- , Weingut Das Hirschhorner Weinkontor / Pfalz

„Weißwein(macher) des Jahres“
Peter Bernhard Kühn mit 2017 DOOSBERG Riesling VDP.Grosses Gewächs, Weingut Peter Jakob Kühn  / Rheingau

„Rotwein(macher) des Jahres“  
Hanspeter Ziereisen mit 2016 Jaspis Pinot Noir unfiltriert, Weingut Ziereisen / Baden

„Schatzi des Jahres"
Martin Müllen mit 2007 Trarbacher Hühnerberg Riesling Auslese, Weingut Martin Müllen / Mosel

Moderation: Silvio Nitzsche, Sommelier & Weinspezialist (Wein/Kultur/Bar, Dresden)

  • Jean-Claude Bourgueil*
  • Schlossgut Diel / Weingut Dr. Kauer / Frank John Das Hirschhorner Weinkontor / Weingut Peter Jakob Kühn / Weingut Ziereisen / Weingut Martin Müllen

Tristan Brandt** (Restaurant OPUS V, Mannheim) hat nach seiner Ausbildung bei vier 3-Sterne-Köchen (Dieter Müller / Harald Wohlfahrt / Jean-George Klein / Christian Bau) gearbeitet und meint dazu: „Ich habe mir bei allen das Beste abgeguckt und daraus meinen eigenen Stil entwickelt“. Seine spektakuläre Gourmetküche ist kreativ und authentisch. 2013 eröffnete er das OPUS V und wurde, Jahrgang 1985, der jüngste 2-Sternekoch Deutschlands, vom Gault&Millau mit 18 Punkten ausgezeichnet. Nach dem Aperitif mit Champagne Laurent-Perrier präsentieren zur Vorspeise Maximin von Schubert (Weingut Maximin Grünhaus, Mosel) seine 2018 Maximin Grünhaus HERRENBERG Riesling Spätlese und Anne Dönnhoff (Weingut Dönnhoff, Nahe) ihre 2012 Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Auslese. Zum ersten Zwischengang folgen 2018 Roxheimer Höllenpfad Riesling trocken VDP.ERSTE LAGE, Weingut Dönnhoff / 2017 Maximin Grünhaus ABTSBERG Riesling GG VDP.GROSSE LAGE und Stefan Doktor (Geschäftsführer Domäne Schloss Johannisberg) präsentiert 2013 Schloss Johannisberger Riesling Silberlack GG in Doppelmagnums. Zum zweiten Zwischengericht zeigt Telmo Rodriguez seine Rotweine As Caborcas, Valdeorras 2015 / Lanzaga, Rioja 2014 / Tabuérniga, Rioja 2015 sowie zum Hauptgang La Estrada, Rioja 2015 und Matallana, Ribera del Duero 2014. Zum krönenden Abschluss eine 2011 Schloss Johannisberger Riesling Rosa-Goldlack Beerenauslese.
Digestif: NONINO Amaro
Moderation: Silvio Nitzsche, Sommelier & Weinspezialist (Wein/Kultur/Bar, Dresden)

  • Tristan Brandt**
  • Champagne Laurent-Perrier
    Weingut Maximin Grünhaus / Weingut Dönnhoff /  Fürst von Metternich Winneburg'sche Domäne Schloss Johannisberg
    Telmo Rodriguez
    NONINO
Mo
24
Feb

Portwein Lunch: Fonseca Vintages & Krohn Colheitas / Simon Stirnal

Lunch | 12.00 Uhr, Kronenschlösschen, Eltville-Hattenheim

Die Vintages von Fonseca sind legendär, das Haus Krohn ist für seine Colheitas (Fassgereifte Tawny Ports mit Jahrgangsangabe) weltberühmt und in der Port-Szene sehr begehrt. Nach dem Aperitif mit Siroco White Port „Portonic“ präsentiert Luis Carneiro von Fonseca zu einem Menü in vier Gängen von Simon Stirnal (Kronenschhlösschen): BIN 27 Ruby Reserve / Late Bottled Vintage 2012 / Vintage 2003 / Vintage 2000 / Vintage 1985 sowie von Krohn: Late Bottled Vintage 2012 / Colheita 2003 + 1996 + 1982. 
Moderation: Luis Carneiro (Fonseca) und Florian Richter, Chef-Sommelier

Pauschalpreis: 1.100,00 Euro